Dateien hinzufügen:

Legen Sie JPG-Dateien hier ab
(Bis zu 100 Dateien, 40 MB pro Datei.)

die Einstellungen:

Um alle Ausgabedateien in einer ZIP-Datei zu komprimieren, klicken Sie rechts auf das Symbol "" und dann auf "Zur ZIP-Datei hinzufügen". Um eine einzelne Datei herunterzuladen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Dateilink und dann auf "Link speichern unter ...".

Dateiname Original Dateigröße Ausgabedateigröße Dateigröße komprimiert Aktionen

Schritte:

  1. die Einstellungen

    Stellen Sie zuerst die JPG-Qualität ein. Der JPG-Qualitätswert kann 1 (niedrigste Bildqualität und höchste Komprimierung) bis 100 (beste Qualität, aber niedrigste effektive Komprimierung) sein. Die Einstellungen sind optional. Sie können den Bereich "Einstellungen" schließen, indem Sie auf das "X" rechts klicken.

  2. Dateien hinzufügen

    Sie können mehrere JPG-Dateien in den Bereich "Dateien hinzufügen" ziehen. Dateinamenerweiterung kann .jpg, .jpe oder .jpeg usw. sein. Jede Datei kann bis zu 40 MB groß sein.

  3. Kompression

    Die Stapelkomprimierung startet automatisch, wenn Dateien hochgeladen werden. Bitte haben Sie etwas Geduld, während Dateien hochgeladen oder komprimiert werden.

  4. Ausgabedateien

    Die Ausgabedateien werden im Abschnitt "Ausgabedateien" aufgelistet. Um alle Ausgabedateien in einer ZIP-Datei zu komprimieren, klicken Sie rechts auf das Symbol "" und dann auf "Zur ZIP-Datei hinzufügen". Sie können mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen klicken und auf "Verknüpfung speichern unter ..." klicken, um die Datei zu speichern. Die Ausgabedateien werden in zwei Stunden automatisch auf unserem Server gelöscht. Laden Sie sie daher auf Ihren Computer herunter oder speichern Sie sie so bald wie möglich in Online-Speicherdiensten wie Google Drive oder Dropbox.

Über:

Verwenden Sie diesen Online-Kompressor, um JPG-Bilder zu komprimieren, um sie auf der Website anzuzeigen, in sozialen Medien zu teilen oder per E-Mail zu senden.

JPEG schlägt verschiedene Komprimierungs- und Kodierungsmethoden vor, darunter verlustbehaftete und verlustfreie Kompression, verschiedene Farbtiefen sowie sequenzielle oder progressive Modi (normaler Bildaufbau bzw. allmähliche Verfeinerung). Weithin verbreitet ist nur die verlustbehaftete Komprimierung bei sequenziellem oder progressivem Modus und 8-Bit-Farbkanälen. Die JPEG-Norm beschreibt lediglich Bildkompressionsverfahren, legt aber nicht fest, wie die so entstandenen Daten gespeichert werden sollen.